Förderverein zur Erhaltung von St. Nikolai zu Bauer in Wehrland e.V.



Veranstaltungen der Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Förderverein



Tag der Architektur

Samstag und Sonntag
24. / 25. Juni 2017
jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr

Der Tag der Architektur 2017 steht unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“

Unser neu renoviertes und saniertes Küstenhaus ist an diesem Tag zur Besichtigung geöffnet

Wir laden alle interessierten Gäste herzlich dazu ein.

Weitere Informationen zum Tag der Architektur unter www.tag-der-architektur.de






Trio viel-saitig

Samstag
22. Juli 2017
20:00 Uhr

Das Trio " viel - saitig " - das sind:

Helena Ponnier - Harfe
Anastasiya Baranek - Domra
Nora Kalkowski - Gesang.
Drei Frauen, die sich in einer ungewöhnlichen Besetzung zusammen gefunden haben, um den Zuhörer auf eine musikalische Reise durch Europa mitzunehmen.

Neben dem typischen Repertoire einer Domra, wie russische Volkslieder lassen sie aber auch Kompositionen aus der Klassik bis hin zu chansonhaften Liedern erklingen.




Musik & Märchen zur Sommerzeit

Samstag
29. Juli 2017
20:00 Uhr

Musik von Bach, Hume und Marais
Märchen zur Sommerzeit aus aller Welt

Seit 1994 treten Anne Benjes und Claas Harders mit Märchen aus aller Welt und Musik für Viola da gamba auf.
In Kirchen, in Schlössern und Burgen, bei Kulturvereinen und überall, wo es gewünscht wird.

Märchen enthalten Bilder, die uns tiefe, uralte Weisheiten vermitteln, deren Aktualität niemals verloren geht. In ihnen kann sich jeder Mensch wiederfinden. Damit bieten sie Lebenshilfen für alle, die in diese zauberhafte Welt eintauchen möchten.

Die Musik für Viola da gamba, die in ihrer Tiefe und Farbigkeit der menschlichen Stimme sehr nahe kommt, vermag die Zuhörer zu fesseln und ergänzt daher besonders gut das gesprochene Wort.

Weitere Infos über den Claas Harders gibt es unter: www.claasharders.de




Aurago

Dienstag
8. August 2017
20:00 Uhr

Aurago

das ist die unverkennbar ausdrucksvolle Stimme der Sängerin Anna Reiland, umspielt und verziert durch Maria Hofmüller am Klavier und Silas Hofmüller an der Gitarre. Letztere sind außerdem als Instrumentalduo Ebenbild bekannt.
Die Musik Auragos wird geprägt von Dramatik und Melancholie, bei der jedoch keine Traurigkeit aufkommt. Vielmehr wohnt ihr eine bezaubernde Tiefe und Einfühlsamkeit inne. Das Repertoire des Trios beinhaltet außer Eigenkompositionen auch neu vertonte Texte und Dichtungen alter Poeten wie zum Beispiel Edgar Allan Poe und Joseph Freiherr v. Eichendorff.

Die eingängigen Lieder sind kunstvoll arrangiert und mit viel Detailliebe und virtuosen Passagen verfeinert.

Weitere Infos über den „AURAGO“ gibt es unter: www.auragomusik.de


Sacralissimo - Sacralmusik (Klavier und Gesang)

Samstag
12. August 2017
20:00 Uhr

Dilian KUSHEV - Bariton
Jurii Nikolov -Tenor
Manol Paskalev - Klavier/Orgel

Aus dem Programm:
Benedictus, Pieta Signori, Panis Angelicus, Ave Maria, Vater unser, Ich bete an die Macht der Liebe, Agnus dei, Ombra mai fu, Caro mio ben, Opernarien aus Opern - Tosca, La Traviata, Turandot.

Der ganze Raum wird durchdrungen vom leidenschaftlichen Klang der bulgarischen Opernsänger – jeder hat sein Fach studiert und jeder ist gefragter Solist – für große Rollen auf Opernbühnen und bei namhaften Chören. Sakrale Gesänge, Opernarien oder folkloristisch geprägte Stücke begeistern das Publikum überall, wo Sacralissimo auftritt.

Sacralissimo, das sind:
Der Bariton Kushev, Jahrgang 1974, ist Profimusiker, Sänger und Produzent. Im Jahr 2013 war er Preisträger des internationalen Musikwettbewerbs am Londoner Royal College of Music und Silbermedaillen-Gewinner des siebten World Festival of Russian Songs.
Kushev wurde schon während seines Operngesang-Studiums an der National Music Academy in Sofia entdeckt und bekam Angebote in Bulgarien, Italien, Frankreich, Dänemark, Schweiz und Deutschland. 1996 wurde er in Bulgarien als bester Nachwuchssänger ausgezeichnet. Kushev hat mit verschiedenen Formationen weit mehr als 3000 Kirchenkonzerte in Ost- und Westeuropa gegeben. Sein Markenzeichen ist ein facettenreicher Bariton, der so tief wie ein Bass und so hell wie ein Tenor werden kann.

Tenor Jurii Nikolov, Jahrgang 1968, begann seine Karriere 1994 als Solist an der Oper in Varna, bevor er von 1999 bis 2001 auf Konzertreise durch Deutschland, Österreich, Norwegen und Großbritannien ging. Zurück in seiner Heimat folgten 2003 ein Engagement als Solist an der Nationaloper in Sofia und 2004 am Opernhaus in Blagoevrad. Von 2004 bis 2016 tourte er durch die USA.

Manol Paskalev-Klavier, Jahrgang 1988 ist ebenfalls Absolvent der National Music Academy in Sofia und in seiner Heimat als Solist mit verschiedenen Orchestern und durch Aufnahmen in Funk und Fernsehen bekannt geworden. Manol Paskalev,einfühlsamer Begleiter am Klavier, hat Gelegenheit seine wahre Virtousität im eigenen Solo.

Weitere Infos über den „Sacralissimo“ und „Klangzauberer“ gibt es unter: www.kushevmusic.com/Sacralissimo.php




Holger Mantey - Klavier

Samstag,
19. August 2017
um 20:00 Uhr

B A L A N C E

von Wohltemperiert bis Ausbalanciert Mozart, Gershwin, Chopin & Eigene Werke Witzig & Virtuos mit Holger Mantey und seinem ganzen musikalischen Kosmos im Kopf. (FAZ)
Laut FAZ ist Holger Mantey ein Phänomen in dessen Kopf erstaunliche Gedankensprünge vorgehen müssen. Und in der Tat, mit gängigen Kategorien ist der Pianist nicht zu fassen. Elemente aus Klassik und Jazz, angereichert mit Improvisatorischem und Meditativem, gehen bei ihm eine neuartige und originelle Verbindung ein.
Mantey ist ein virtuoser Pianist, der äußerst souverän mit den scheinbaren Grenzen der verschiedenen Musikalischen Genres umgeht. Dabei gelingt es ihm eindrucksvoll diese Grenzen zum Fließen zu bringen und bekannten Stücken ein „Klanggewand“ anzulegen, welches genussvoll, zu höchst spannend aber auch sehr witzig sein kann. Seine Konzerte führten den Künstler bisher in 20 Ländern der Welt. Er arbeitete mit namhaften Musikern zusammen, so mit Burhan Öcal, dem Karnataka College of Percussion, Laurent Dehors, Christopher Dell und sehr vielen anderen mehr. Es sind bisher 12 CDs unter Manteys Namen herausgekommen.
In seinen Konzerten entstehen ungehörte Klänge und das auch durch den Gebrauch von allerlei erstaunlichen Instrumentarium. So wird es für den Musiker zum großen Spaß in einem abwechslungsreichen und mitreißenden Programm die aus seiner Feder stammenden romantisch-balladesken Musikstücke in Verbindung mit den virtuos-kreativen Bearbeitungen bekannter Werke aus Klassik und Jazz dem Publikum an die Gehörgänge zu zaubern. Eintauchen und genießen.

Weitere Infos über Holger Mantey gibt es unter: http://www.holgermantey.de/kontakt


Tag des offenen Denkmals

am Sonntag 10. September 2017 von 11:00 bis 19:00 Uhr

Wir haben unsere Kirche für Sie geöffnet



Informationen zum Tag des offenen Denkmals unter www.tag-des-offenen-denkmals.de