Förderverein zur Erhaltung von St. Nikolai zu Bauer in Wehrland e.V.



Veranstaltungen der Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Förderverein




Gitarrenkonzert mit Stefan Grasse

Samstag
8. September 2018
20:00 Uhr

Preludios, fantasías y danzas
Stefan Grasse
spielt
Bach, Chopin, Tárrega, Barrios und eigene Kompositionen.

Unter dem Motto „Fantasías y danzas“ treffen Komponisten aus unterschiedlichen Zeiten aufeinander. Zum einen ist hier der Barockkomponist Johann Sebastian Bach, einer der produktivsten Komponisten überhaupt, dessen Werk auch vier Suiten für Laute aufweist. Zum anderen, der spanische Romantiker Francisco Tárrega, dessen Kompositionen und Chopin-Bearbeitungen echte Juwelen des Gitarrenrepertoires sind, sowie der erste bedeutendste Gitarrist Südamerikas, Águstin Barrios Mangoré, der gerne auch als „Chopin der Gitarre“ bezeichnet wird. Schließlich kommt Musik von Stefan Grasse selbst zur Aufführung, deren Erfindungsreichtum und Stilvielfalt immer wieder gelobt wird. Allen Komponisten gemein ist eine am Gesang orientierte Melodieführung, der Einsatz erfindungsreicher Harmonien, unterlegt mit tänzerischen Rhythmen, jedoch immer mit höchsten instrumentalen Ansprüchen.

Mit „Preludios, fantasías y danzas“ präsentiert Stefan Grasse die Gitarre als kleines Instrument der großen Gefühle, fähig von zarten bis feurig temperamentvollen Emotionen, eingebettet in den unvergleichlichen Zauber ihres intimen Klanges.

Weiter Informationen zu Stefan Grasse:
www.stefan-grasse.de


Ensemble Concerto Giovannini

Sonntag
30. September 2018
15:30 Uhr


Schätze aus Uppsala.
Leben und Feiern im Barocken Norden.


Werke von Buxtehude, Düben, Geist, Krieger, Monteverdi u.a.

Concerto Giovannini
Karsten Henschel – Countertenor
Johanna Oelmüller Rasch – Viola da Gamba
Sabina Chukurova – Cembalo

Die kulturelle Entwicklung Norddeutschlands war in der Barockzeit eng mit Scandinavien verknüft. Unabhängig aller Konflikte tauschten sich Musiker und kunst-fördernder Adel über die Ostsee hinweg aus. Die deutschen Gebrüder Düben in Stockholm/Uppsala hinterließen eine der bedeutendsten Sammlungen - ein Spiegel der hohen Kultur an der Küste. Die lebensnahe Musik, komponiert für Feste und Feiern, ist in dieser Zeit untrennbar mit der kirchlicher Praxis verbunden. Die unterhaltsame Programmgestaltung präsentiert Geistliche Konzerte tiefer Andacht, frisch-vergnügliche Lieder und Kammermusik von Komponisten des Ostseeraums sowie italienisch-süddeutscher Meister, die in Uppsala gesammelt wurden.

Internet:
www.kontratenor.com/Uppsala.html